Dienstag, 1. Mai 2012

Buchvorstellung: Das Göttliche Mädchen von Aimée Carter (Mira-Verlag)

Du kannst das Leben deiner Mutter retten - wenn du als Wintermädchen bestehst! 
Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein. Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.


Wie manche von euch vielleicht schon gesehen haben, steht das Buch schon seit Längerem auf meiner Wunschliste.
Zuerst hat mich das Cover angelockt. Mir gefällt vorallem der Kontrast zwischen dem Hintergrund und dem Mädchen, aber auch die Schriftart.
Als ich schließlich die Inhaltsangabe gelesen habe, wusste ich, das Buch wandert definitiv in mein Bücherregal.
Ich finde die Idee super, dass Prüfungen bestehen muss, um ihre Mutter zu retten. Auch die Liebesgeschichte, die quasi etwas mit den Prüfungen zutun hat, ist klasse. Ich finde, dass der Inhalt mal eine ganz neue Idee ist und ich bin gespannt, wie diese von der Autorin ausgearbeitet wurde!

Keine Kommentare:

Kommentar posten